Bergbau

Schwerlast-Schlämmepumpen für die Mine

Die peristaltischen Pumpen von Verderflex sind überall auf der Welt die erste Wahl für Minen. Sie bieten konkurrenzlose Leistung in dieser harten und schwierigen Umgebung.

Abrasive Bergbauschlämme haben einem Submikron-Feststoffgehalt von über 80 %, mit einem Schlämme-Dichteverhältnis von über 2.0. Nur Schlauchpumpen können solch dichte Flüssigkeiten pumpen, während gleichzeitig hohe Stufen der Anlagenverfügbarkeit aufrecht erhalten werden. Im Gegensatz dazu verringern Kreiselpumpen, die unter einer anhaltenden Ausfallzeit leiden und nicht in der Lage sind, solch hohe Schlämme-Dichteverhältnisse zu handhaben, die Anlagenleistung.

Außerdem können reversible Schlauchpumpen eingesetzt werden, um Verstopfungen in der Dickschlammleitung zu entfernen.

In Dosiersystemen führen die variablen Eigenschaften von korrosiven Reagenzien dazu, dass Membranpumpen verstopfen, was zum erhöhten Gebrauch von Chemikalien und zu geringerer Anlageneffizienz führt. Bei Exzenterschneckenpumpen dagegen verbrennen die Statoren, wenn man sie trockenlaufen lässt. Deshalb werden heutzutage weltweit peristaltische Pumpen in Flotationszellen, Wiederaufbereitungsanlagen für Primärmineralien und Abraum sowie Haufenlaugungsanlagen.

Der Gummischlauch kann Schlämme mit folgenden Inhaltsstoffen fördern:

Pyrit
Kupferkonzentrat
Uran
Nickel
Kobalt
Silber
Platin
Chrom
Goldkonzentrat

Peristaltische Schlauchpumpen können in der Mine vielseitig eingesetzt werden:

Förderung von Schlämmen
Dickschlamm-Rückführung
Reagenziendosierung
Schaumflotation
Cyanidverarbeitung

Die Verderflex VF125 ist die größte Hochdruck-Schlauchpumpe der Welt und kann Schlämme mit hohem Dichteverhältnis mit über 60m³/Stunde oder 260 GPM fördern. Die Pumpen Verderflex VF125 und VF100 eignen sich beide optimal für Schwerlastaufgaben wie die Umwälzung von Schlämmen und Dickschlämmen.